Memory Trainer

Einführung in das Major-System

So einfach funktioniert dieses Codierungssystem

Um sich Zahlen einfach und vor allem dauerhaft zu merken, ist es notwendig die Zuordnung Buchstabe zu Ziffer einmalig zu verstehen. Es ist keine willkürliche Zuordnung, sondern es steckt folgende Logik dahinter:

Der Buchstabe z, wie bei zero (engl. Null), und s sind akustisch sehr ähnlich und stehen für die Ziffer 0 (Null).

0 ⇔ z, s

Da die Buchstaben d und t einen vertikalen (Ab-)Strich haben, und außerdem akustisch gleich klingen, stehen diese für die Ziffer 1 (Eins).

1 ⇔ d, t

Ein n hat zwei vertikale (Ab-)Striche und kann daher leicht mit der Ziffer 2 (Zwei) in Zusammenhang gebracht werden.

2 ⇔ n

Nun ist es naheliegend, dass m, wegen der drei vertikalen (Ab-)Striche, sehr plausibel mit der Ziffer 3 (Drei) zu assoziieren ist.

3 ⇔ m

Was haben die Worte "vier" und engl. "four" gemeinsam? Der Buchstabe an 4-ter Stelle ist ident. Es ist ein r. Schon haben Sie die logische Zuordnung des Buchstabens r zur Ziffer 4 (Vier).

4 ⇔ r

Wenn man sich eine Hand mit abgespreiztem Daumen vorstellt, so sieht dies aus wie ein großes L. Da die Hand 5 Finger hat, haben sie sehr leicht die Zuordnung zur Ziffer 5 (Fünf).

5 ⇔ l

Ein 6-er im Spiegelbild betrachtet erinnert, mit etwas Phantasie, an den Buchstaben j (ohne Punkt). Da j und sch ähnlich klingen (vgl. hierzu Dschungel oder Dschunke) ist auch sch der 6 zugeordnet. Viele französische Worte wie zum Beispiel Champagner, Chanson, Chauffeur oder Chef, werden am Anfang mit sch ausgesprochen, obwohl diese Worte nur mit ch geschrieben sind. Dies begründet die Zuordnung des ch zum sch und wie zuvor über den ähnlichen Klang auch die Assoziation zu j bzw. 6. Also j, sch und ch stehen für die Ziffer 6 (Sechs).

6 ⇔ j, sch, ch

Ein großes K (waagrecht durchgeschnitten) besteht aus einer um 90° gedrehten Ziffer 7 und dem Spiegelbild davon. Somit kann k mit 7 assoziiert werden. Da k, g und q akustisch sehr ähnlich klingen, sind zusätzlich auch g und q der Ziffer 7 (Sieben) zugeordnet. In Anlehnung an die engl. Zuordnung und überdies die Ähnlichkeit in der Aussprache (z.B. Camping) ist der Buchstabe c ebenfalls der 7 zuzuordnen.

7 ⇔ k, g, c, q

Ein handschriftlich geschriebenes, kleines f hat 2 Schlingen. Diese können mit ein wenig Phantasie mit einer 8 in Zusammenhang gebracht werden. Die akustisch ähnlichen klingenden Buchstaben v und ph stehen, gemeinsam mit f, für die Ziffer 8 (Acht).

8 ⇔ f, v, ph

Die lautverwandten Buchstaben b und p sind das Spiegelbild eines 9-ers. Somit ist b und p der Ziffer 9 (Neun) zugeordnet.

9 ⇔ b, p

Erklärungen zur Codierung

ZahlEntsprechung Zahl Entsprechung
0 z s5 l
1 d t 6 j sch ch
2 n 7 k g c q
3 m 8 f v ph
4 r 9 b p

Ohne Bedeutung sind Vokale und die Buchstaben h, w, x, y.

Wozu Sätze merken, nicht Zahlen?

Sie könnten nun meinen, "Bevor ich so viele Sätze lerne, merke ich mir einfach die Jahreszahlen!"

Dann möchte ich nur kurz ein paar Beispiele geben:

... die genialen newtwonschen gesetze

der filmemacher alfred hitchchock, ein bedeutender brite, ...

... the importance of being earnest zeigt satirisch eine oberklasse

thomas gainsborough hatte nur in england gelebt ...

die physikerin und chemikerin curie ...

Aus diesen kurzen Satzteilen kann man sofort

das Todesjahr von Isaac Newton (1727)
das Geburtsjahr von Alfred Joseph Hitchcock (1899)
das Todesjahr von Oscar Wilde (1900)
das Geburtsjahr von Thomas Gainsborough (1727)
und das Geburtsjahr von Marie Sklodowska-Curie (1867)

wiedergeben!

Diese Satzteile sind einfach zu merken und verhelfen Ihnen die Jahreszahlen langfristig zu merken.

Die Datumsangabe erfolgt nach dem Gregorianischen Kalender.

Hinweise zum Major-System

Die Datumsangaben sind in der Regel nach dem Gregorianischen Kalender angegeben.

Die Merksätze nach dem Major-System sind generell in Kleinbuchstaben. Die Bedeutung des Anfangsbuchstaben steht hier im Mittelpunkt.

Prinzipiell soll nur das Geburts- und Todesjahr im Merksatz codiert werden.

Wenn die Persönlichkeit allerdings noch lebt, so wäre Tag (zweistellig) und Monat (zweistellig) des Geburtstages ebenfalls zu berücksichtigen. Als Beispiel hierfür wäre Mick Jagger zu nennen.

Außerdem sind die Merksätze nicht immer 100-prozentig grammatikalisch korrekt, da die Codierung zur Jahreszahl im Vordergrund steht.

Diagramm

Quelle: www.wikipedia.org, geringfügig adaptiert.

facebook twitter